Werkzeuge für eine multifunktionale Waldbewirtschaftung

Datum: 

Dienstag, 13.06.2017

Veranstaltungsort: 

Englersaal, WLS Birmensdorf (Videoübertragung ans SLF Davos)

Organisator: 

Rosmarie Büchi, WSL

Beschreibung: 

WSL Distinguished Lectures. Referent:Prof. Dr. Manfred Lexer, Institut für Waldbau, Universität für Bodenkultur, AT-Wien

Klimawandel und eine Vielzahl an unterschiedlichen Ansprüchen, die von der Intensivierung der Biomassennutzung, Erbringung multipler Ökosystemleistungen, bis zu Totalschutz reichen, stellen für die Waldbewirtschaftung beträchtliche Herausforderungen dar. Während die Anforderungen an Waldbewirtschaftung steigen, wird die Lücke zwischen verfügbaren Werkzeugen zur Entscheidungsunterstützung und den von der Praxis angenommenen Tools ständig grösser. Der Beitrag zeigt Möglichkeiten und Grenzen von Werkzeugen für die Planung von multifunktionaler Waldbewirtschaftung auf. Es werden anhand von Beispielen der Einsatz des hybriden Ökosystemmodells PICUS auf Bestandes- und Landschaftsebene und ein modifiziertes SFM Indikatorenset für für die Analyse von Waldbewirtschaftungsstrategien vorgestellt. Die Grenzen von DSS für den praktischen Einsatz werden aufgezeigt.